Banner Stephanuskonzerte

Herzlich willkommen bei den „Mindelheimer Stephanuskonzerten“

Erleben Sie spannende und abwechslungsreiche Orgel- und Chorkonzerte mit renommierten Künstlern an der neuen Stephanus-Orgel!

 

Grußwort zu den „Mindelheimer Stephanuskonzerten“

Liebe Freundinnen und Freunde der Kirchenmusik!

Obgleich ich seit Jahrzehnten nicht mehr in Mindelheim lebe, ist mir doch die Stadtpfarrkirche St. Stephan geistliche Heimat geblieben. Der Klang der Orgel in der sonntäglichen Liturgie gehört zu meinen frühesten Kindheitserfahrungen. Sicherlich liegt hier der Schlüssel dafür, dass mich geistliche Musik mein ganzes Leben lang fasziniert. Ich freue mich deshalb sehr, in diesem Jahr Schirmherr der „Mindelheimer Stephanuskonzerte“ sein zu dürfen.

Für die Wirkmacht der Orgelmusik findet der in der Schweiz lebende Schriftsteller Pascal Mercier treffende Worte: „Ich möchte nicht in einer Welt ohne Kathedralen leben. Ich brauche ihre Schönheit und Erhabenheit. Ich brauche sie gegen die Gewöhnlichkeit der Welt. Ich will den rauschenden Klang der Orgel hören, diese Überschwemmung von überirdischen Tönen. Ich brauche ihn gegen das tückische Gift des Oberflächlichen und Gedankenlosen.“ Mercier kann ich nur zustimmen. Das Spiel der Orgel, die nicht zu Unrecht „göttliches Instrument“ genannt wird, fesselt die Sinne und eröffnet uns eine Welt jenseits von Logik, Sprache und Zweckrationalität.

Gleichwohl sie ein Produkt ihrer Zeit ist, setzt kaum ein anderes menschliches Erzeugnis die Vergänglichkeit so außer Kraft wie die Musik.

Mit ihren übersprachlichen und gleichzeitig sinnlichen, ihren rationalen und zugleich unerklärbaren Qualitäten vermag sie die „Herzen mächtig zu Gott und zum Himmel emporzuheben“, wie es in der Liturgiekonstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils heißt. Seit meiner Kindheit ist dies für mich nichts anderes, als das unbewusste und bewusste Erahnen des Geheimnisses des Glaubens, des Hauchs des Göttlichen, den uns die Musik vermittelt.

Mein großer Dank für solch bereichernde musikalische Erlebnisse gilt den Initiatoren der „Mindelheimer Stephanuskonzerte“, Dekan Andreas Straub und ihrem künstlerischen Leiter, Michael Lachenmayr, sowie dem Ersten Vorsitzenden des „Freundeskreis Kirchenmusik“, Johannes Steber, die uns seit sieben Jahren solche Momente bescheren und denen es immer wieder aufs Neue gelingt, international bekannte Spitzenmusikerinnen und -musiker nach Mindelheim zu holen und so von Jahr zu Jahr mehr Menschen für geistliche Musik zu begeistern. Im Namen aller Musikliebhaberinnen und -liebhaber sage ich „Danke“ für dieses wunderbare Kulturerlebnis, das nicht weniger ist, als ein musikalischer Beitrag zu einer menschlicheren Welt.

Herzlichst
Ihr

Robert Antretter, MdB a.D.
Komtur des Gregoriusordens